Ausbildung

fusspfleger
Fachausbildung qualifizierte Fußpflege

Vollzeit

Samstag oder Abend

  • 1 Monat
  • Mo-Fr
  • 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Beginn: Oktober
  • 3 Monate
  • Samstags
  • 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Beginn: Januar und Oktober

In der heutigen Arbeitswelt werden Fußpfleger vorwiegend in Instituten, im Handel, in der Industrie, in Fußpflege- und Massage- oder Kosmetikpraxen sowie in Sanatorien, Altenheimen und Krankenhäusern benötigt. Die Ausbildung ermöglicht Ihnen den sofortigen Einstig in die Selbständigkeit. Nach erfolgreich bestandener, schulinterner Prüfung, die sich in Fachpraxis und Fachtheorie aufgliedert, erhalten Sie ein Zertifikat zur Teilnahme und zum erfolgreichen Abschluss der Fußpflegeausbildung an der staatl. gen. Berufsfachschule für Kosmetik und Fußpflege.

Die Weichen zu Ihrem persönlichen Erfolg werden bereits in der Ausbildung, mit der Wahl der richtigen Ausbildungsstätte gestellt.

 

Termine für diese Ausbildung
(Bitte informieren Sie sich telefonisch über event. Änderungen)

Tagesausbildung
Montag bis Freitag von 8:30 bis 15:00 Uhr

Samstag-Ausbildung
8:30 bis 18:00 Uhr

  • Oktober 02.10.2017 bis 27.10.2017
  • Oktober 01.10.2018 bis 26.10.2018
  • Oktober 30.09.2019 bis 25.10.2019
  • Oktober 05.10.2020 bis 30.10.2020
  • Januar 07.01.2017 bis 14.03.2017
  • Januar 13.01.2018 bis 10.03.2018
  • Januar 12.01.2019 bis 09.03.2019
  • Januar 11.01.2020 bis 07.03.2020
  • Oktober 07.10.2017 bis 02.12.2017
  • Oktober 06.10.2018 bis 01.12.2018
  • Oktober 05.10.2019 bis 30.11.2019
  • Oktober 03.10.2020 bis 25.11.2020

Ausbildungsweg:
Nach erfolgreich bestandener schulinterner Prüfung, die sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil untergliedert, wird Ihnen per Zertifikat die Teilnahme an der Ausbildung in Fußpflege bestätigt.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung umfasst 4 Wochen in der Tagesausbildung sowie 8 Wochen in der berufsbegleitenden Ausbildung.

Der Stundenplan

Tagesausbildung:

Mo – Fr von 8.30 Uhr bis maximal 15.00 Uhr

Samstagausbildung:

Samstags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 

Zugangsvoraussetzungen

Um eine Ausbildung zum/zur Fußpfleger/in zu beginnen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Mindestanforderung ist die abgeschlossene Hauptschule oder (etwa bei Ausländern) ein gleichwertiger Nachweis.

Gepflegtes Äußeres, Talent und Geschicklichkeit im Umgang mit Menschen.

Unbedenklichkeitsbescheinigung hinsichtlich ansteckender Krankheit (ärztl. Attest)

 

Unterrichtsfächer

In der Ausbildung zur/zum Fußpleger/in werden Sie in folgenden Fächern unterrichtet:

  • Anatomie
  • Dermatologie
  • Anamnese/Fußbeurteilung
  • Orthopädie/Beratung
  • Hygiene/Desinfektion
  • Berufskunde
  • Apparate-/Instrumentenkunde
  • Waren-/Verkaufskunde
  • allg. Gesundheitslehre

Grundausbildung Fußpflege Praxis einschließlich

  • Skalpelltechnik
  • besondere Technik des “Fräsens”
  • Orthese
  • Orthonyxie
  • Depilation
  • Fußmassage/Fußgymnastik
  • Gesundheitsberatung